Fussballtrainer Munich
Übungen der Woche

Trickdreieck 3

In dieser Übung trainieren wir Wenden in Kombination mit Tricks im seitlichen 1 gegen 1 .

Weiterlesen >>

2 gegen 1 auf Mini-Tore (mit Video)

Eine Übung für Offensiv- und Defensivspieler !

Weiterlesen >>

Technik Y (mit Video)

Mit Hilfe dieser Übung trainieren wir Ballan- und Mitnahme in Verbindung mit Frontaltricks

Weiterlesen >>

Futsal - "Und täglich grüßt das Murmeltier"

"Ein längst überfälliger, wichtiger Schritt !" sagen die Beführworter, die Kritiker halten aber nur eine Regelanpassung für wirklich sinnvoll.

Seit Jahren versucht man in Deutschland den Futsal in der Hallensaison zu etablieren, leider mit sehr wenig Erfolg.

Die Hallen Kreis- und Stadtmeisterschaften werden vom BFV als Meisterschaft, also Futsal als Wettweberb nach den Futsalregeln durchgeführt.

"Das Gebolze wird weniger, der Lerneffekt für Spieler höher, das Spiel schöner und schneller!", heißt es. Trotzdem werden die "Privatturniere" der Vereine immer noch nach den alten BFV Hallenbestimmungen durchgeführt. (Die Vereine betonen es sogar ausführlich in ihren Ausschreibungen, damit sie das Turnier auch sicher voll bekommen.)

In den Vordergrund stellen, dass der Futsal das Spiel in der Halle körperloser, dadurch schneller macht und die technischen Fertigkeiten fördert, ist zu wenig. Es ist kein Geheimnis, dass der Futsal Ball die technischen Mängel der Spieler kaschiert und das Spielen ohne Bande macht das Spiel eher langsamer, da es ständig Unterbrechungen gibt.

Es ist an der Zeit, dem magerem Erfolg des Projektes, das man 2013 in die Welt gesezt hat, nachzukommen. Natürlich haben die Futsal Regeln ihre Daseinsberechtigung, wir sollten aber auch auf die eigenen Kenntnisse / Erfahrungen Rücksicht nehmen und den Futsal in einingen Punkten unseren Hallenturnierbestimmungen angleichen, dem modernen Fußball anpassen ! Wir können uns nicht mit den Ländern vergleichen, bei dem Futsal das ganze Jahr über gespielt wird, weil wir die Halle nur zum Überwintern nutzen.

Wenn man sich die "Futsal-Meisterschaften" anschaut, fällt es auf, dass bei den Spielen sehr wenig Tore fallen, dabei sind Tore das "Salz in der Suppe". Bei so einem Turnier fällt im Schnitt gerade mal ein Treffer pro Spiel, meist gibt es nur torlose Unentschieden. Es erweist sich als ganz schwierig, nach einem Rückstand das Spiel noch zu drehen und das liegt nicht nur an der Größe der Tore, die mindestens ab der C-Jugend größer sein sollten. Der Ball wird nur noch nach vorne gebolzt bzw. vom Torwart abgeworfen, wenn man unter Druck gesetzt wird. Wie sollen sich unsere Spieler weiterentwickeln, Spielsituationen spielerisch, technisch und taktisch lösen, wenn der Torwart durch die verschärften Rückpassregeln aus dem Spiel genommen wird? 

Die Schiedsrichter stehen für die Befolgung der Regeln ein. Der eine zählt die 4 Sekunden ganz schnell runter, bei dem anderen sind die 4 Sekunden eine halbe Ewigkeit. Mit der Zeit sollten sie auch ein Gefühl dafür bekommen und auch nicht ganz so sensiebel darauf achten ob der Ball beim "Einschiessen" von der Seitenlinie nach innen oder außen rollt und sofort abpfeifen. Es bringt nur Unruhe und es geht ständig hin und her.

Wir alle sind in der Lernphase und sind bereit die Entwicklung vom Futsal zu unterstützen, aber wie beschrieben müsste an manchen Stellen nachgebessert werden oder wie sieht ihr das ???

neuer Eintrag
Hier kannst Du kostenlos dein Spiel/Turnier eintragen.